Über Uns

spass„Spass aan dr Freud“
Im Ansatz fing die ganze Geschichte harmlos an.
Nach Jahren der Abstinenz vom „Fasteleer“ (Generation „68“) erwachte in uns frühzeitig wieder die alte Jugendliebe zum Karneval. Befeuert von den ersten Liedern der Black Fööss und dem Willen unseren eigenen Karneval, fernab vom Festkomitee, zu feiern, beschlossen wir, uns wieder zu kostümieren.Matrose, Pirat etc. schlossen wir als ungeeignet aus. Die obligatorische rote Nase wollte zu dem nicht passen. Mehr Spannung versprachen Toilettenpapierrollen für den „Ersten Versuch“, mehr Abwechslung in die Welt der Kostüme zubringen.

Was sich hieraus in über 30 Kostümen langsam, sozusagen schleichend, ergeben hat könnt Ihr auf dieser Webseite erkunden. Alle Kostüme sind selbst gefertigt. Vielleicht hab Ihr uns mit einem der Kostüme auf einem Ball oder vor dem Rosenmontagszug gesehen.
Durch die gezeigte Freude über unsere Kostüme haben wir riesigen Spass gehabt, vielen Dank dafür.